"Abgedreht! Die Filmfabrik von Michel Gondry" vom 14. September 2017 bis 28. Januar 2018 im Deutschen Filmmuseum

 

Das gab es noch nie im Deutschen Filmmuseum: Die Ausstellungsräume verwandeln sich in echte Filmkulissen. Die Filmfabrik von Michel Gondry ist ein weltweit erfolgreiches Projekt, bei dem Kleingruppen von fünf bis zwölf Personen in nur drei Stunden ihren eigenen Kurzfilm drehen.

 Michel Gondry dreht einen Film in seiner Ausstellung Abgedreht, die ab dem 14. September im Deutschen Filmmuseum gastiert; Quelle: DIF

Bereits an zwölf Orten konnte der Oscar®-gekrönte französische Regisseur Michel Gondry Menschen dazu animieren, selbst filmisch aktiv zu werden und kreative Werke zu schaffen. Jetzt erstmals auch in Deutschland. Alle Genrefilme, die in der Filmfabrik entstehen, wandern ins wachsende Archiv der Filmfabrik. Im Vordergrund des Projekts steht die Interaktion der Teilnehmer/innen, die – ob einander bekannt oder unbekannt – beim Verfolgen eines gemeinsamen Ziels eine einzigartige Gruppendynamik entstehen lassen. An der Filmfabrik teilnehmen können sowohl Schulklassen, Unternehmen, Privatgruppen als auch Einzelpersonen.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Anfahrt
Deutsches Filmmuseum / Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
Schaumainkai (Museumsufer) 41
D 60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220220
Fax +49 (0) 69 961220339