Search

Darsha Hewitt reflektiert den Einfluss der Medien auf die Gesellschaft. Für ihre Installationen verwendet sie auch Babyphone. © Westdenhaag und Künstlerin

Bild vergrössern: Mehrere Babyphone stehen auf dem Boden

#Feedback 5: Global Warning – Marshall McLuhan and the Arts

6. Oktober 2020 bis 13. Juni 2021
Museum für Kommunikation

Die Ausstellung widmet sich einer Ikone der Pop-Kultur: Marshall McLuhan. Der kanadische Technikwissenschaftler und Literaturhistoriker hat bereits 1962 das „globale Dorf“ vorhergesagt. Von 1964 an drehen sich öffentliche Diskussionen um seine berühmte Aussage „Das Medium ist die Botschaft“ (The medium is the message). Er war der erste, der die Frage nach der Wirkung der neuen Medien auf den Menschen gestellt und damit eine breite Resonanz erzielt hat.

Die Ausstellung nimmt eine kuratorische Auswahl von Voraussagen von Marshall McLuhan zum Anlass für eine Konfrontation mit zeitgenössischer Kunst. Darsha Hewitt, Christof Migone, Stephanie Syjuco und Mogens Jacobsen – sie alle arbeiten mit neuen Medien und durchdringen mit ihren Kunstwerken ihren Einfluss auf die Gesellschaft. Die Künstler*innen reflektieren Technologieerfahrungen, Veränderungen der Wahrnehmung und das Verständnis unserer Welt durch Medien.

24
Standort in Google Maps anzeigen

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53
60596 Frankfurt

+49 (0)69 60600
mfk-frankfurt@mspt.de
www.mfk-frankfurt.de

U: 1-3, 8 (Schweizer Platz), 4, 5 (Willy-Brandt-Platz) Tram: 15, 16 (Otto-Hahn-Platz), 11, 12, 14 (Willy-Brandt-Platz)
DI-SO 11-18 Uhr

Rollstuhlverleih, Lupenverleih, fachkundiges Personal vorhanden

weitgehend Barrierefrei

WC Rollstuhlgerecht

für Kinder geeignet

Das könnte Sie auch interessieren