Search

Außenansicht © Museum Judengasse, Foto: Norbert Miguletz

Blick auf den Eingang zum Museum Judengasse

Besamim-Turm © Museum Judengasse, Foto: Norbert Miguletz

Ausstellungsstück Besamim-Turm im Museum Judengasse

Innenansicht © Museum Judengasse, Foto: Norbert Miguletz

Blick auf die freigelegten Mauerreste der Judengasse im Museum Judengasse

Kinder im Museum Judengasse © Jüdisches Museum Frankfurt

Zwei Mädchen im Museum Judengasse blicken auf eine Nachbildung eines Porträts und eines hält dem Mann auf dem Gemälde einen goldenen Bart vor

Museum Judengasse

Inmitten der archäologischen rekonstruierten Ausgrabungen der ehemaligen Judengasse entfaltet die Dauerausstellung ein Panorama jüdischen Alltagslebens.

Besucher*innen erfahren, wie die Bewohner*innen der Judengasse in der Frühen Neuzeit zusammenlebten, ihren Alltag gestaltet haben, aber auch den Austausch zu christlichen Einwohnern Frankfurts unterhielten. Der an das Museum Judengasse angrenzende jüdische Friedhof, der bis in das Mittelalter zurückreicht, und die Gedenkstätte Börneplatz ergänzen das historische Ensemble.

Die kostbaren Zeugnisse im Museum Judengasse repräsentieren den einstmaligen kulturellen Austausch zwischen christlichen und jüdischen Einwohnern Frankfurts.

Bitte informieren Sie sich auf der Website über tagesaktuelle Hinweise, Anmeldungen und das Hygienekonzept.

29
Standort in Google Maps anzeigen

Museum Judengasse
Battonnstraße 47
60311 Frankfurt

+49 (0)69 212 35000
info@juedischesmuseum.de
www.juedischesmuseum.de/besuchen/museum-judengasse

Tram: 11, 12, 14 (Börneplatz)
Bus: 30, M36 (Börneplatz)

DI-SO 10-18 Uhr

Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main

Eingeschränkt rollstuhlgerecht

weitgehend Barrierefrei

WC Rollstuhlgerecht

Hilfen für Menschen mit Hörbehinderung

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag

Das könnte Sie auch interessieren