Search
Eine gezeichneter Bär mit Flügeln und Kappe steht auf einer kleinen Erdkugel und hält ein Eis in der Hand, über ihm eine Sonne und neben ihm Sterne und ein Planet

Fantasie verleiht Flügel 2022 - Mit dem Sommerferienprogramm auf Kultur-Safari durch die Frankfurter Museen

Seit 26 Jahren koordinieren die Frankfurter Museen ein breitgefächertes Sommerferienprogramm unter dem Motto "Fantasie verleiht Flügel" mit vielen tollen Angeboten für eine Entdeckungsreise am Museumsufer und in der Stadt. Diverse Kultureinrichtungen präsentieren ein breites Spektrum für Kinder und Jugendliche von vier bis 15 Jahren.

„Endlich Sommer. Endlich wieder etwas unternehmen und Neues erleben. Das haben sich alle gewünscht, nach dieser langen Zeit der Entbehrungen. Auch in diesem Jahr haben sich die Museumspädagoginnen und -pädagogen wieder spannenden Programme ausgedacht, um die Urlaubszeit wie im Flug vergehen zu lassen. Die eigene Kreativität, aktives Gestalten und Experimentieren stehen dabei im Mittelpunkt.“, sagt Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig.

20 Kulturorte bieten kulturelle Inspiration und Erfahrungsräume je nach Lust und Laune: Kleine Romantiker sind eingeladen, aus selbst gefärbtem Papier vielförmige Blüten herzustellen, Seeforscherinnen einen Unterwasserfilm zu drehen, Architektinnen auf der Legobaustelle oder erstmalig auch im Hessenpark in der Werkstatt neue Bauten zu entwerfen und kleine Künstler können ihrer Fantasie in vielen Museen beim Erkunden und Malen, beim Basteln und beim Zeichnen in der Stadt freien Lauf lassen.

Zehn der Frankfurter Museen verwandeln zudem die Stadt in ein gemeinsames, großes Museum für Familien. Von Kunst über Geschichte, Kulturen und Religionen, Film- und Baukunst bis hin zur Literatur und Kommunikation verpacken sie Geschichten, Kurioses und Wissenswertes aus dem Alltag in eine digitale, interaktive Schnitzeljagd mithilfe der App Actionbound.

Der Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellungen der städtischen Museen ist für alle Kinder und Jugendlichen bis zur Volljährigkeit kostenfrei.

Weitere Informationen zu dem Programm, zur Anmeldung und den Kosten finden sich unter www.museumsufer.de, im beigefügten PDF-Flyer zum Download und bei den jeweiligen Museen. Das Programm ist in den beteiligten Institutionen ab Anfang Juli erhältlich.

Download