Search
Zeichnung von einem Erdball mit einem großen Elefanten, einer Regenwolke, einem kleinen Haus, einem großen Astronauten, Auto und Flugzeug

Satourday: kostenfrei in viele Frankfurter Museen

Immer am letzten Samstag im Monat, dem Satourday, ist der Eintritt frei in vielen Frankfurter Museen. Kinder und Erwachsene kommen außerdem in den Genuss spezieller Workshops, Führungen und Angebote. Zu den Themen „Material“, „Familienbilder/Verwandtschaften“, „Versponnene Geschichten“, „Erinnern & Erzählen“ und „Ist das echt?“ haben sich im ersten Halbjahr verschiedene Häuser zusammengeschlossen und ein Programm für die ganze Familie erstellt. Los geht’s am Samstag, 29. Januar.

Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig: „Die Museen haben auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Satourday-Programm auf die Beine gestellt. Dafür bin ich sehr dankbar, denn es muss auch in Zeiten von Corona weiterhin Angebote für Familien geben – natürlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Hygienebestimmungen.“

Der Januar startet unter dem Motto „Material“. Ob Holz, Stein, oder Metall – es gibt viele Stoffe mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften. Wie man diese einsetzt, um daraus neue Dinge zu kreieren, zeigen Workshops im Deutschen Architekturmuseum (Achtung, dass DAM ist wegen Umbau geschlossen, der Workshop findet im Interimsquartier in der Henschelstraße, Ostend, statt), Museum Angewandte Kunst, Museum MMK für Moderne Kunst, Museum für Kommunikation und DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Alle Details und die Anmeldungsmodalitäten im beigefügten Flyer und unter www.museumsufer.de.

Downloads

Dezernat Kultur und Wissenschaft
Pressesprecherin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Jana Kremin

Brückenstraße 3-7
60594 Frankfurt am Main

+49 (0)69 2 19 31 40
jana.kremin@stadt-frankfurt.de