"Geheimnis der Materie. Kirchner, Heckel und Schmidt-Rottluff" vom 26. Juni bis 13. Oktober 2019 im Städel Museum

 

Im Sommer 2019 spürt das Städel Museum in einer Sonderausstellung den Wechselbeziehungen zwischen Holzschnitt und Holzplastik im Schaffen von Ernst Ludwig Kirchner (1880–1938), Erich Heckel (1883–1970) und Karl Schmidt-Rottluff (1884–1976) nach.

 Karl Schmidt-Rottluff, Allee, 1911, Städel Museum, Frankfurt am Main © VG Bild-Kunst, Bonn 2019 Foto: Städel Museum

Den Ausgangspunkt bildet dabei das Material Holz, das wie kein anderes mit der Kunst des deutschen Expressionismus verbunden ist. Es reizte die Künstler gerade wegen seiner Unebenheiten und Maserungen sowie der unterschiedlichen Farbigkeit und Härte.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Anfahrt
Städel Museum
Schaumainkai (Museumsufer) 63
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 6050980
Fax +49 (0) 69 605098111
Siehe auch: