"augen|blicke. portraits von Birgit Kleber" vom 8. Januar bis 10. März 2019 im Deutschen Filmmuseum

 

In 91 prominente Gesichter blicken Besucher*innen der neuen Sonderausstellung im Foyer des Deutschen Filmmuseums.

Fassade des neuen Filmmuseums bei Nacht

25 Jahre lang hat die Berliner Fotografin Birgit Kleber deutsche und internationale Filmstars auf der Berlinale fotografiert: Monica Bellucci und Chloë Sevigny, Willem Dafoe und Shootingstar Franz Rogowski, Regisseur Wim Wenders, Produzent Artur Brauner sind nur einige von ihnen. In immer derselben Haltung, immer in einem ähnlichen Setting. Immer auf der Suche nach dem besonderen Moment. „Ich will die berühmten fünf Minuten“, sagt sie. Zeit genug für Augenblicke, die überraschend Persönliches offenbaren: Menschen mit ihrer Lebensgeschichte, ihren Gefühlen, in ihrer ganzen Verletzlichkeit.

Dicht an dicht sind die Portraits in Petersburger Hängung im Erdgeschoss und Kinofoyer des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums angeordnet.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Anfahrt
Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai (Museumsufer) 41
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 961220220
Fax +49 (0) 69 961220999
Siehe auch: