Heimatmuseum des Oberräder Heimat- und Geschichtsverein 2005 e.V.

 

Dem Ruf Oberrad als „Gärtnerdorf“ folgend, zeigt das Heimatmuseum Oberrad eine einmalige und umfangreiche Sammlung historischer Gerätschaften, Utensilien und Werkzeuge, die zum Bestellen der Felder und Gärten verwendet wurden. Um 1900 waren über 330 Gärtnereien in Oberrad ansässig.

Heimatmuseum Oberrad, Heimatverein Oberrad e.V .

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung bilden Dokumente und Bilder aus den ca. 150 registrierten Handwerks- und Industriebetrieben, die um 1910 und teilweise bis in die heutige Zeit in Oberrad ansässig sind und waren.

Es gibt aber auch viel Historisches über die Oberräder Vereine, Kirchen und Schulen zu sehen. So gab es bis zum 2. Weltkrieg noch 60 Vereine, Gruppierungen und Gesellschaften.

Durch die exponierte Lage und gute Verkehrsanbindung Oberrads – seit 1884 fuhr die erste kommerziell betriebene elektrische Straßenbahn Deutschlands durch den Ort – entwickelte sich Oberrad zu einem beliebten Ausflugsziel. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkriegs gab es weit über 40 Gastronomiebetriebe. Viele dieser Lokale verfügten über große Tanz- und Ballsäle sowie wunderschöne Biergärten. Im Heimatmuseum geben Bilder, Dokumente und historische Postkarten dem Besucher einen kleinen Einblick aus dieser Zeit.

Oberrad wurde im 2. Weltkrieg zu über 90% zerstört. Kein Bezirk und kein anderer Stadtteil Frankfurts, mit Ausnahme der zentralen Altstadt, haben vergleichbare Totalschäden erlitten. Um so beachtlicher ist es, dass noch so viele Exponate aus der Geschichte Oberrads, seiner Bürger, den Vereinen und den ansässigen Handwerks- und Industriebetrieben im Heimatmuseum ausgestellt werden können.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Öffnungszeiten

Jeden Sonntag von 14-17 Uhr

 

Anfahrt
Heimatmuseum Oberrad
Wiener Straße 120 - 122
D 60599 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 657872