"Frobenius – Die Kunst des Forschens" vom 24. März bis 14. Juli 2019 im MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität

 

Die Ausstellung präsentiert rund 200 Bildwerke – ethnographische Bilder, Fotografien und Nachzeichnungen prähistorischer Felsbildkunst – aus der einzigartigen Sammlung des Frobenius-Instituts für Kulturanthropologische Forschung in Frankfurt. Die Bildwerke, die auf den Expeditionen von Leo Frobenius (1873– 1938), dem Gründer dieser ethnologischen Forschungseinrichtung, nach Nord- und Südeuropa, Afrika, Indonesien und Australien im Zeitraum von 1904 bis 1964 entstanden, offenbaren eine faszinierende Verbindung von Kunst und Wissenschaft: Zeichner und Zeichnerinnen setzten sich kreativ mit dem Fremden auseinander und stellten ihre Kunstfertigkeiten in den Dienst der Ethnologie und der prähistorischen Forschung.

Aussenansicht Museum Giersch

Mit Werken von Baumeister, Wols und Klee wirft die Ausstellung überdies einen Blick auf die Bedeutung prähistorischer Kunst für die Moderne.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Anfahrt
Museum Giersch der Goethe-Universität
Schaumainkai (Museumsufer) 83
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 13821010
Fax +49 (0) 69 138210111