Search

Eintrittspreisregelung für die städtischen Museen und das Institut für Stadtgeschichte

Nicht-städtische Museen sind von der Regelung nicht betroffen, bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Webseiten der Museen.

Die städtischen Ausstellungsorte sind:  Archäologisches Museum Frankfurt, Caricatura Museum Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum, Hindemith Kabinett im Kuhhirtenturm, Historisches Museum Frankfurt, Ikonenmuseum Frankfurt, Institut für Stadtgeschichte, Jüdisches Museum Frankfurt, Junges Museum Frankfurt, Porzellan Museum Frankfurt, Museum Angewandte Kunst, die drei Dependancen Museum für Moderne Kunst, Museum MMK, TOWER MMK und ZOLLAMT MMK, Museum Judengasse und Weltkulturen Museum.

Die Spanne der Eintritte für Erwachsene beträgt in diesen Museen und den Ausstellungen im Institut für Stadtgeschichte von 4,- bis 12,- €.
Der ermäßigte Eintritt beträgt jeweils die Hälfte des für Erwachsene gültigen Eintrittspreises.

  • Schüler*innen, Studierende (außer U3L-Studierende) und Auszubildende
  • Bundesfreiwilligendienstleistende
  • Arbeitslose
  • Schwerbehinderte mit Minderung der Erwerbsfähigkeit ab 50 %
  • Inhaber*innen der Frankfurt Card
  • Teilnehmer*innen von gewerblich und regelmäßig organisierten Stadtrundfahrten jeweils gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises und
  • Gruppen ab 20 Personen

Das Eintrittsgeld berechtigt zum Eintritt einer Person am Tag des Erwerbs der Eintrittskarte. Ein Verlassen des Museums und des Instituts für Stadtgeschichte und der Wiedereintritt am selben Tag sind möglich.

  • Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag
  • Studierende der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Mitglieder des jeweiligen Fördervereins (sofern von der jeweiligen Museumleitung nicht anders festgelegt)
  • Inhaber*innen der MuseumsuferCard und des MuseumsuferTickets
  • Inhaber*innen der Ehrenamts-Card
  • ICOM-Mitglieder (International Council of Museums)
  • Besucher*innen aus den Partnerstädten
  • und notwendige Begleitpersonen für Behinderte jeweils gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises

Die MuseumsuferCard berechtigt zum kostenlosen Eintritt in  Dauer- und Sonderausstellungen für die Dauer von 12 Monaten.

Im Städel Museum gilt die Card für den Besuch der ständigen Sammlung sowie wechselnder Ausstellungen aus dem eigenen Bestand, der Eintritt in die ständige Sammlung und die Sonder­aus­stellungen der grafischen Sammlung ist inbegriffen. Bis ein­schließ­lich 31.12.2021 können auch große Sonder­aus­stellungen mit internationalen Leihgaben mit der MuseumsuferCard besucht werden, ab 01.01.2022 sind diese ausgenommen.

  • MuseumsuferCard Einzel 89 €
  • MuseumsuferCard ermäßigt 45 €
  • MuseumsuferCard Familie 150 €

 

Das MuseumsuferTicket berechtigt an zwei aufeinander folgenden Tagen zum kostenlosen Eintritt in die Dauer- u. Sonderausstellungen.

  • MuseumsuferTicket Einzel 21 €
  • MuseumsuferTicket ermäßigt 12 €
  • MuseumsuferTicket Familie 32 €

Frankfurt-Pass und Kulturpass
Der Frankfurt-Pass und der Kulturpass berechtigen zum verminderten Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellungen für 1 €. Sie berechtigen zudem zum Erwerb der MuseumsuferCard und dem MuseumsuferTicket zum ermäßigten Preis. Ausgegeben wird der Kulturpass von „Kultur für ALLE e.V.“.

Eintrittspreise für Geflüchtete
Für geflüchtete Menschen gilt die Regelung analog zum Frankfurt-Pass und Kulturpass. Die Vorlage eines entsprechenden Nachweises berechtigt zum verminderten Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellungen für 1 €.

Familienfreundlicher Tag (Satourday)
Der letzte Samstag im Monat ist für alle Besucher*innen eintrittsfrei. Die Museen bieten abwechselnd ein kostenloses Programm für Familien. Einzige Ausnahme ist der letzte Samstag im August, am dem das Museumsuferfest stattfindet. Im August ist der vorletzte Samstag eintrittsfrei.

Zusätzlich zu den städtischen Museen (Aufzählung oben), können folgende Museen an diesen Tagen frei besucht werden: Bibelhaus Erlebnismuseum, Dommuseum Frankfurt, Museum Giersch der Goethe-Universität und das Struwwelpeter Museum.

Führungen für Kindergruppen
Eine 1-stündige Führung (1 Modul) für eine Gruppe mit mind. 10 Kindern wird mit 3 €
pro Kind berechnet. Sollten mehrere Module, z.B. Führung mit Workshop, gebucht werden, erhöht sich der Preis entsprechend. Eintritt wird nicht erhoben.

Führungen für blinde/sehbehinderte und gehörlose Menschen sowie Führungen in leichter Sprache
Führungen für diese Personengruppen werden mit 30 € berechnet. Daneben ist das jeweilige Eintrittsgeld zu zahlen.

Führungen außerhalb des museumspädagogischen Programms werden mit mindestens 50 € pro Führung berechnet. Daneben ist das jeweilige Eintrittsgeld zu zahlen.

Sonstiges:

Für sonstige Angebote (z.B. Kurse, Kindergeburtstage) werden mindestens kostendeckende Entgelte erhoben.

Bei Sonderausstellungen können zusätzliche oder erhöhte Eintrittsentgelte erhoben werden.