Search

Goethe-Haus-Fassade © Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum, Foto: David Hall

Fassade des Goethe-Museums und dem Eingangsbereich im Neubau zum Goethe-Haus, Commerzbank Tower im Hintergrund

Cornelia-Zimmer © Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum, Foto: Alexander Paul Englert

Zimmer von Cornelia von Goethe im Goethe-Museum mit Möbeln aus der Zeit und Gemälden und Uhr an der Wand

Gemäldekabinett © Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum, Foto: Alexander Paul Englert

Wand mit vielen Gemälden an der Wand im Goethe-Museum und Blick durch die Tür zur Bibliothek

Kaminzimmer © Goethe-Museum / Freies Deutsches Hochstift, Foto: Katharina Kott

 Kinder schreiben mit der Feder im Goethe-Museum

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift

Das Goethe-Haus zählt zu den bedeutendsten Dichter-Gedenkstätten Deutschlands.

Es dokumentiert eindrücklich die häusliche Welt, in der die Familie Goethe lebte. Hier verbrachte Johann Wolfgang Goethe Kindheit und Jugend, hier entstanden erste große Werke: „Götz von Berlichingen“, „Die Leiden des jungen Werther“ und die Anfänge des „Faust“. Die Gemäldegalerie der Goethezeit, veranschaulicht das Verhältnis des Dichters zu Kunst und Künstler*innen seiner Zeit. Trägerverein ist das Freie Deutsche Hochstift, das derzeit direkt neben Goethes Elternhaus das Deutsche Romantik-Museum errichtet.

Die astronomische Uhr aus dem Jahr 1746 bildet eine besondere Attraktion. Umlaufende Ringe zeigen das Datum an, darunter Uhrzeit, Mondphasen und Sonnenstand mit Tierkreiszeichen.

Bitte informieren Sie sich auf der Website über tagesaktuelle Hinweise, Anmeldungen und das Hygienekonzept.

Ausstellungen

11
Standort in Google Maps anzeigen

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 23-25
60311 Frankfurt

+49 (0)69 13880 0
info@freies-deutsche-hochstift.de
www.goethehaus-frankfurt.de

S: 1–6, 8, 9 (Hauptwache)
U: 1-3, 6-8 (Hauptwache) 4, 5 (Dom / Römer)
Tram: 11, 12, 14 (Karmeliterkloster)

MI-MO 11-17 Uhr

Nur die Gemäldegalerie ist barrierefrei. Es werden auf Anfrage Führungen für blinde und sehbehinderte Besucher*innen angeboten.

weitgehend Barrierefrei

weitgehend Barrierefrei

WC eingeschränkt rollstuhlgerecht

WC eingeschränkt rollstuhlgerecht

Das könnte Sie auch interessieren