Search

Außenansicht © Museum Giersch der Goethe-Universität

Villa des Museum Giersch mit Eingang und Zaun im Vordergrund, Sitz des Museums

Ausstellung "Georg Heck" © Museum Giersch der Goethe-Universität

Ausstellungsraum mit Gemälden von Georg Heck im Museum Giersch

Raum Köpfe © Museum Giersch der Goethe-Universität

Ausstellung im Museum Giersch mit Vitrinen mit Modellen von Frühmenschen im Vordergrund

Museum Giersch der Goethe-Universität

Achtung: Geschlossen bis Herbst 2021!

Das Museum Giersch der Goethe-Universität ist ein Ausstellungshaus mit wechselnden Präsentationen.

Es widmet es sich vielfältigen Themen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft – mit besonderem Fokus auf der Rhein-Main-Region. Das Museum wurde im Jahr 2000 von der Stiftung Giersch eröffnet und gehört seit 2015 zur Frankfurter Goethe-Universität. Mit seinen Ausstellungen, Publikationen sowie Bildungs- und Vermittlungsangeboten wendet es sich an ein breites Publikum. Als universitäre Einrichtung kooperiert das Haus mit Partnern aus Forschung, Lehre sowie den Sammlungen der Goethe-Universität.

Das Ausstellungshaus zeichnet sich durch ein besonderes Ambiente aus. Es hat seinen Sitz in einer aus dem frühen 20. Jahrhundert stammenden denkmalgeschützten neoklassizistischen Villa am Sachsenhäuser Mainufer.

Achtung: Das Museum ist bis Sommer 2021 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen!

Ausstellungen

Shop im Museum Giersch

An der Museumskasse werden die Ausstellungskataloge, Kunstpostkarten, Plakate sowie weitere Merchandising-Artikel verkauft.

29
Standort in Google Maps anzeigen

Museum Giersch der Goethe-Universität
Schaumainkai 83
60596 Frankfurt

+49 (0)69 138 210 10
info@museum-giersch.de
museum-giersch.de

U: 1-3, 8 (Schweizer Platz)
Tram: 12, 15-17, 21 (Stresemannallee / Gartenstraße)

DI, MI, FR-SO 10-18 Uhr
DO 10-20 Uhr
Zwischen den Sonderausstellungen ist das Museum geschlossen.
weitgehend Barrierefrei

weitgehend Barrierefrei

WC Rollstuhlgerecht

WC Rollstuhlgerecht

Das könnte Sie auch interessieren