Search

Außenansicht © MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST, Foto: Fabian Frinzel

Blick auf das Gebäude mit dem Eingang des MUSEUM MMK und den umgebenden Straßen

Installationsansicht Cady Noland © MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST, Foto: Axel Schneider

Zwei Kunstwerke von Cady Noland, die Pranger nachbilden und abwandeln, ein silberner im Vordergrund rechts, einer mit der amerikanischen Flagge bedruckter im Hintergrund links

MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

Achtung: Aufgrund von Sanierung bis Sommer 2021 geschlossen!

Seit seiner Gründung versteht sich das MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST als Ort des Experiments und der Reflexion.

Denn ein Museum der Gegenwart muss immer ein anderes sein. Das MMK ist nicht nur ein Ort des Sehens, sondern ein Ort, an dem mit allen Sinnen begriffen werden kann: Ein sinnlicher Wissens- und Denkraum. Als Ort der künstlerischen Produktion wurden schon früh junge Künstler*innen erkannt, gefördert und ihre Werke für die Sammlung erworben. Diese umfasst heute über 5.000 Kunstwerke, von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart mit zentralen Werkgruppen internationaler und nationaler Künstler*innen.

Das 1991 von dem Wiener Architekten Hans Hollein errichtete Gebäude, in dem große Retrospektiven und Sammlungspräsentationen gezeigt werden, gilt international als eine Ikone der Postmoderne.

Mit dem ZOLLAMT MMK, in der Domstraße 3 und dem TOWER MMK, unweit des Bahnhofsviertels verfügt das MMK über zwei weitere Ausstellungsorte.

Achtung: Das Museum ist bis Sommer 2021 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen!

Café im MMK

Innenansicht MEHLWASSERSALZ in MUSEUM MMK mit Tischen und Stühlen im Vordergrund und Theke und Backstube im Hintergrund

MEHLWASSERSALZ im MUSEUM MMK
Bäckerei und vegetarisches Restaurant

25
Standort in Google Maps anzeigen

MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST
Domstraße 10
60311 Frankfurt

+49 (0)69 212 30447
mmk@stadt-frankfurt.de
www.mmk.art

U: 4, 5 (Dom / Römer), 4-7 (Konstablerwache)
Tram: 11, 12, 14 (Römer / Paulskirche)
S: 1–6, 8, 9 (Konstablerwache)

DO-SO 10-18 Uhr
MI 10-20 Uhr

Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main

Ein Rollstuhl ist vorhanden, Führungen in Gebärdensprache, Führungen für Menschen mit Sehbehinderung

weitgehend Barrierefrei

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag

Das könnte Sie auch interessieren