Search

Fassade Deutsches Romantik-Museum © Freies Deutsches Hochstift, Foto: Alexander Paul Englert

Fassade Deutsches Romantik-Museum frontal von vorne bei Dämmerung mit Commerzbank Tower im Hintergrund

Fassade Deutsches Romantik-Museum © Freies Deutsches Hochstift, Foto: Alexander Paul Englert

Ansicht Großer Hirschgraben mit Blick in die Straße und rechts der Fassade des Deutschen Romantik-Museums bei Dämmerung

Joseph von Eichendorff (1788 – 1857): Erster Entwurf des Gedichts ‚Wünschelrute‘ (1835), 1 Blatt, 2 Seiten © Freies Deutsches Hochstift

Altes Papier mit Handschrift Joseph von Eichendorffs

Deutsches Romantik-Museum / Freies Deutsches Hochstift

Die Eröffnung des Deutschen Romantik-Museums ist für Ende 2021 vorgesehen.

Das Deutsche Romantik-Museum präsentiert einzigartige Originale mit multimedialen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als deutsche und europäische Schlüsselepoche erfahrbar machen wollen. Im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus und der Gemäldegalerie der Goethe-Zeit sind Manuskripte, Graphik, Gemälde und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Goethe wird dabei in ein neues Licht gesetzt. Die Sammlung umfasst umfangreiche Bestände von Novalis über die Geschwister Brentano bis zu Joseph von Eichendorff.

Das Manuskript von 1835 ist ein besonders faszinierendes Blatt der Handschriftensammlung. Eichendorff entwirft hier eines der meistzitierten Gedichte der deutschen Romantik: „Wünschelrute“.

6
Standort in Google Maps anzeigen

Deutsches Romantik-Museum / Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 19-21
60311 Frankfurt

+49 (0)69 138 800
info@freies-deutsches-hochstift.de
deutsches-romantik-museum.de

S: 1–6, 8, 9 (Hauptwache)
U: 1-3, 6-8 (Hauptwache) 4, 5 (Dom / Römer)
Tram: 11, 12, 14 (Karmeliterkloster)

MO-SA 10-18 Uhr
SO 10-17.30 Uhr

weitgehend Barrierefrei

WC Rollstuhlgerecht

Das könnte Sie auch interessieren