Search

Junges Museum Frankfurt, Druckwerkstatt © Stadt Frankfurt, Stefanie Kösling

Bild vergrössern: Zwei Mädchen beugen sich über einen Tisch in der Druckwerkstatt, wo sie einen Druck des Logos des Museums herstellen, im Hintergrund rührt ein weiteres Mädchen in einem Zuber

Nachgefragt: Frankfurt und der NS

9. Dezember 2021 - 23. April 2022
Junges Museum Frankfurt

Schule, Familie, Spiel, Jugend und Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg: Ausgehend vom Alltags- und Familienleben junger Frankfurter*innen gibt die Ausstellung Einblick in Mentalitäten, Handlungsspielräume und Gesellschaftsstrukturen in der NS-Zeit. Im Mittelpunkt steht die Vielfalt der Perspektiven und Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen, die anhand von Zeitzeug*innen-Interviews, biographischen Dokumenten und Objekten erzählt werden. In Gesprächen mit Frankfurter*innen werden Fortwirkungen der NS-Zeit bis in die Gegenwart thematisiert und die Besucher*innen zur Auseinandersetzung mit den eigenen Standpunkten ermutigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Die Einbettung ist deaktiviert. Zur Nutzung des Dienstes muss dies hier per Mausklick aktiviert werden. Durch Aktivierung werden Cookies gesetzt, die IP-Adresse gespeichert und personenbezogene Daten an Drittplattformen in die USA übertragen. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Hier klicken um Medien zu aktivieren

21
Standort in Google Maps anzeigen

Junges Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt

+49 (0)69 212 35154
info.junges-museum@stadt-frankfurt.de
junges-museum-frankfurt.de

U: 4, 5 (Dom / Römer) Tram: 11, 12, 14 (Römer / Paulskirche)
DI-SO 11-18 Uhr

Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main

Ohne Barriere

WC Rollstuhlgerecht

Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung

Hilfen für Menschen mit Hörbehinderung

für Kinder geeignet

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag

Das könnte Sie auch interessieren