Search

Außenansicht Institut für Stadtgeschichte Frankfurt © Institut für Stadtgeschichte, Foto: Uwe Dettmar

Eingangsbereich des Instituts für Stadtgeschichte im alten Karmeliterkloster mit Informationsstele vorne rechts

Kreuzgang des Karmeliterklosters © Institut für Stadtgeschichte Frankfurt, Foto: Uwe Dettmar

Zwei Seitengänge des Kreuzgangs im Karmeliterkloster, Sitz des Instituts für Stadtgeschichte

Institut für Stadtgeschichte

Das Institut für Stadtgeschichte ist eines der bedeutendsten Kommunalarchive Deutschlands und eine der ältesten Kultureinrichtungen der Stadt.

Es bewahrt seit 1436 das historische Erbe Frankfurts und präsentiert Aspekte der Frankfurter Stadtgeschichte in wechselnden Ausstellungen sowie in Vorträgen, Führungen und weiteren Veranstaltungsformaten. Historisch Interessierte und Forschende werden beraten und können im Lesesaal Akten, Unterlagen, Karten, Pläne und Stadtbilder einsehen. So prägt das Institut die historische Identität der Stadt mit.

Sitz des Instituts ist das Karmeliterkloster, die einzige erhaltene mittelalterliche Klosteranlage Frankfurts, ausgeschmückt mit den vorbarocken Wandgemälden Jörg Ratgebs.

Bitte informieren Sie sich auf der Website über tagesaktuelle Hinweise, Anmeldungen und das Hygienekonzept.

Ausstellungen

18
Standort in Google Maps anzeigen

Institut für Stadtgeschichte
Münzgasse 9
60311 Frankfurt

+49 (0)69 212 38425
info.amt47@stadt-frankfurt.de
www.stadtgeschichte-ffm.de

U: 1-5, 8 (Willy-Brandt-Platz), 4, 5 (Dom / Römer)
Tram: 11, 12, 14 (Karmeliterkloster)

Ausstellungen:
MO-FR 10-18 Uhr
SA, SO 11-18 Uhr

Lesesaal:
MO-FR 8:30-17 Uhr

Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main

weitgehend Barrierefrei

WC Rollstuhlgerecht

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag

Das könnte Sie auch interessieren